Albenübersicht

Edita Gruberova, Vesselina Kasarova

"Wir Schwestern zwei, wir schönen" (Liedplatte)

Nightingale 071360-2

 

Edita Gruberova
Vesselina Kasarova

Pianist Friedrich Haider

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Die Meere, op. 20/3
Die Schwestern, op. 61/1

Robert Schumann (1810 - 1856)

Schön Blümelein op. 43/3
Sommerruh, WoO 9
An den Abendstern, op. 103/4

Felix Mendelssohn-Batholdy (1809 - 1847)

Gruss. op. 63/3
Maiglöckchen und die Blümelein, op. 63/6

Gioacchino Rossini (1792 - 1868)

La regata veneziana ("Soirées musicales" Nr. 9)
Duetto buffo di due gatti

Antonín Dvo_ák (1841 - 1904)

Moravské Dvojzp_vy
Mährische Duette, op. 32 Nr. 1 - 13

A já ti uplynu ... (Ich schwimm' dir davon)
Velet', vtá_ku, velet' (Fliege, Vöglein, fliege)
Dyby byla kosa nabró_ená (Wenn die Sense scharf geschliffen wäre)
V dobr_m sme se se_li ... (Freundlich lass uns scheiden)
Slavíkovsk_ pole_ko mal_ ... (Der kleine Acker)
Holub na javo_e ...(Die Taube auf dem Ahorn)
Voda a plá_ ... (Wasser und Weinen)
Skromná (Die Bescheidene)
Prsten (Der Ring)
Zelenaj se, zelenaj ... (Grüne, du Gras)
Zajatá (Die Gefangene)
Neveta (Der Trost)
_ípek (Wilde Rose)

Aufgenommen vom 10. - 13. Juli 1995 im Plenarsaal der Akademie der Wissenschaften in der Münchner Residenz

Aufnahmeleitung Helene Steffan
Technik Gerhard von Knobelsdorff, Christine Gamel
Exekutiv-Produzent Dr. Human Salemi

"Jede der beiden Stimmen hat ihr besonderes, unverwechselbares Timbre, so dass der schlanke, helle Sopran und der grundierende Mezzosopran bei allem Einklang jederzeit klar unterscheidbar bleiben. Doch schwesterlich ist die Art ihres Singens, die leichte, vollkommen reine Tongebung, die eminente Musikalität in Rhythmus und Phrasierung, die Nuancierung des Ausdrucks zwischen beschwingt und verträumt, witzig und elegisch." - Marianne Zelger-Vogt (Neue Zürcher Zeitung)

"An unusual, witty recital for anyone seduced by the sound of the female voice. Two distinguished singers whose voices mesh unusually well offer a programme of romantic duets ranging from the radiantly lyrical to the totally draft." - Michael Scott Rohan (Classic CD, Dezember 1996)

"Wunderschön ist auch der Vortrag. Die Gruberova und die Kasarova singen nicht nur miteinander, sondern wirklich gemeinsam diese grossteils volksliedhaft konzipierten und doch so kunstvoll formulierten Nummern. Beide Stimmen passen im Timbre, in Nuancierung und Ausdruck herrlich zusammen." - Karl Löbl (Kurier, 12. Mai 1996)